Resch ++ Anlegeranwälte ++ Kapitalmarktrecht ++ Anlagerecht ++ Anlegerschutz ++ Anlegerrecht ++ Anlegerhilfe
   

IBH Immobilien Fonds Chemnitz

Rund 6.000 Anleger haben sich an den IBH-Immobilienfonds aus Chemnitz um die Jahrtausendwende beteiligt. Derzeit befinden sich die meisten IBH Immobilienfonds in Liquidation, nachdem in den Jahren 2017 und 2018 die Auflösung der Gesellschaften beschlossen wurde. Anleger der IBH Immobilienfonds warten auf ihr Geld. Wie lange wird die Liquidation dauern? Welche Rechte haben die Anleger der IBH-Immobilienfonds?

Insgesamt gibt es 26 IBH-Immobilienfonds, die unter folgenden Bezeichnungen auf den Markt gebracht worden sind:

IBH Dritte Grundbesitz Wohnbaufonds GbR
IBH Vierte Grundbesitz Wohnbaufonds GbR
IBH Fünfte Grundbesitz Wohnbaufonds GbR
IBH Sechste Grundbesitz Wohnbaufonds GbR
IBH Siebte Grundbesitz Wohnbaufonds GbR
IBH Achte Grundbesitz Wohnbaufonds GbR
IBH Neunte Grundbesitz Wohnbaubaufonds GbR
IBH Zehnte Grundbesitz Wohnbaufonds GbR
IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Stuttgart-Neuhausen GbR
IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Leipzig-Chemnitz GbR
IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR
IBH Zweite Grundbesitz Wohnbaufonds Bayern GbR
IBH Zweite Grundbesitz Wohnbaufonds Ost-West GbR
IBH Dritte Grundbesitz Wohnbaufonds Bayern GbR
IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Potsdam GbR
IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Nürnberg-Fürth GbR
IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Ortszentrum Bad Kohlgrub GbR
IBH Wohnbaufonds Leipzig-Chemnitz GbR
IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Bayern GbR
IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Ost-West GbR
IBH Fünfte Grundbesitz Vermögensverwaltung GbR
IBH Sechste Grundbesitz Vermögensverwaltung GbR
IBH Siebte Grundbesitz Vermögensverwaltung GbR
IBH Grundbesitz Vermögensverwaltung Chemnitz GbR
IBH Vierte Grundbesitz Vermögensverwaltung GbR
IBH Dritte Wohnbau Vermögensverwaltung GbR


IBH Wohnbaufonds: Persönliche Haftung der Anleger

Die Besonderheit der IBH-Immobilienfonds ist, dass sie als Gesellschaften bürgerlichen Rechts gegründet wurden. Jeder Gesellschafter ist also ein Gesellschafter bürgerlichen Rechts. Die meisten wissen allerdings nicht, dass damit erhebliche Risiken verbunden sind. Ein Gesellschafter bürgerlichen Rechts haftet grundsätzlich unbeschränkt für die Schulden der Gesellschaft. Dieses ist zwar im Gesellschaftsvertrag ausgeschlossen worden. Es setzt allerdings voraus, dass außenstehende Gläubiger über diese Risiken in Kenntnis gesetzt wurden. Grundsätzlich kann nämlich ein außenstehender Gläubiger davon ausgehen, dass die normale gesetzliche Regelung gilt, dass also mithin alle Gesellschafter für die Schulden der Gesellschaft persönlich haften.

IBH Immobilienfonds: Verhängnisvolle Kreditfinanzierung

Die Anleger der IBH-Immobilienfonds haben ihre Einlagen dadurch erbracht, dass sie zu deren Finanzierung einen Kredit aufgenommen haben. Das geschah entweder über die Gallinat Bank oder über eine Raiffeisenbank. Die Raiffeisenbanken haben später ihre Kredite an die BAG Bank Aktiengesellschaft in Hameln abgetreten. Den Anlegern wurde versprochen, dass sie trotz dieser Fremdfinanzierung unterm Strich gar nichts bezahlen müssten. Zur Tilgung des Kredites wurde eine Lebensversicherung abgeschlossen, die dann am Ende den Gesamtkredit ablösen sollte. Während der Laufzeit sollten die Kosten für die Zinsen und die monatliche Rate für die Lebensversicherung durch die Ausschüttungen abgedeckt werden.

IBH Immobilienfonds: Immobilien überteuert eingekauft
 Dieses Konzept ist gründlich danebengegangen. Die Ausschüttungen reichten nicht aus, um die Finanzierungskosten auch nur annähernd abzudecken. Die Immobilien der IBH-Immobilienfonds sind zu weit überteuerten Preisen weitgehend aus den Beständen der Gründer in die IBH-Immobilienfonds eingebracht worden. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Immobilien bestenfalls ein Viertel des gesamten Fondsvolumens wert waren. Auch wenn die Immobilienpreise in den letzten Jahren deutlich angestiegen sind, kann man bestenfalls damit rechnen, dass die Immobilien heute  die Hälfte des Fondsvolumens wert sind.

IBH Wohnbaufonds: Schadensersatzansprüche verjährt

Schadensersatzansprüche wegen Falschberatung sind allerdings zwischenzeitlich längst verjährt. Das Gleiche gilt für die strafrechtlichen Vorgänge, wie Anlegerbetrug oder Veruntreuung. Juristisch lassen sich diese alten Fehler nicht mehr verfolgen.

IBH Immobilienfonds: Das gefährliche Darlehenskarussell
Ein anderes Problem der IBH-Fonds ist, dass sie untereinander Kredite ausgereicht haben. Insgesamt handelt es sich dabei um eine Summe von rund 20 Millionen Euro, die zwischen den einzelnen Fonds hin- und hergereicht wurden. Über die Laufzeit müssten noch Zinsen hinzugerechnet werden, sodass man mit Zinsen wohl auf einen Betrag von 30 bis 35 Millionen Euro kommen wird.

IBH Immobilienfonds: Falschberatung der Anleger
Von all diesen Vorgängen haben die Anleger nichts gewusst. Die meisten haben nicht verstanden, auf was sie sich einlassen. Kaum einer weiß, dass er als Gesellschafter das Risiko der persönlichen Haftung trägt. Die meisten haben nicht verstanden, dass der Kreditvertrag und die Beteiligung an dem jeweiligen IBH-Fonds zwei voneinander getrennte Geschäfte sind, die grundsätzlich nichts miteinander zu tun haben.

IBH Immobilienfonds: Anleger sind nicht informiert
Bei einzelnen Fonds sind nicht einmal Immobilien übertragen worden bzw. die Immobilien sind während der Laufzeit zwangsversteigert oder verkauft worden. Die Informationspolitik der IBH-Fondsverwaltung ist völlig ungenügend. Über alle diese Vorgänge sind die Anleger grundsätzlich nicht informiert worden. Erst als im Jahr 2015 der Geschäftsführer Mulzer der IBH-Fondsverwaltung verstorben ist und der derzeitige Geschäftsführer Staratschek das Ruder übernommen hat, kam Bewegung in die Sache.

IBH Immobilienfonds: Gesellschafterversammlung beschließt Auflösung
Gleichwohl wurden die Anleger erst 2017 darüber informiert und seitdem hat eine Folge von Gesellschafterversammlungen stattgefunden. In den meisten dieser Gesellschafterversammlungen haben die jeweiligen IBH-Fonds ihre Liquidation beschlossen. Bei einzelnen Fonds, die nicht über die Raiffeisenbank finanziert wurden, hat die Bank Aktiengesellschaft BAG mit vielen Anlegern Vergleiche abgeschlossen, in deren Folge dann die Anteile dann auf eine von der BAG zu bestimmende Übernahmegesellschaft zu übertragen waren. Diese Gesellschaft ist die EMBE Invest.

IBH Immobilienfonds: Streit um Gesellschafterstellung
 Im Jahr 2018 haben Gesellschafterversammlungen stattgefunden, in denen der Streit zwischen der IBH-Fondsverwaltung und der EMBE Invest den Gesellschaftern deutlich machte, dass zwischen der IBH-Fondsverwaltung und der EMBE Invest erbitterter Streit besteht, ob denn tatsächlich die EMBE Invest die Anteile übernommen hat und damit Gesellschafter geworden ist.

IBH Immobilienfonds: Welche Interessen verfolgt Verwaltung?
Für die Gesellschafter ist es allerdings völlig rätselhaft, warum die IBH-Fondsverwaltung so erbittert darüber streitet. Da sie doch gar keine eigenen Interessen verfolgt und gar nicht Gesellschafter ist, könnte es ihr doch eigentlich gleichgültig sein, wer Gesellschafter in dem jeweiligen IBH-Immobilienfonds ist. Freilich gibt es aber Motive, die den Anlegern verschlossen bleiben. Hier hat der Anleger das Gefühl, dass die IBH-Fondsverwaltung mit verdeckten Karten spielt.

IBH Immobilienfonds: Anleger wollen nur raus aus der Gesellschaft
Viele Anleger der IBH-Immobilienfonds haben sich in den letzten beiden Jahren entschieden, ihre Anteile abzutreten und damit dem Risiko der persönlichen Haftung zu entgehen. Wann die Liquidation endlich beendet sein wird, ist völlig offen.

Wenn Sie Fragen dazu haben, rufen Sie an unter 030 65212760 oder füllen Sie den Fragebogen aus.



   
Resch ++ Anlegerschutzanwälte ++ Schrottimmobilien ++ Gesellschaftsrecht ++ Bankrecht ++Kapitalanlagerecht