Resch ++ Anlegeranwälte ++ Kapitalmarktrecht ++ Anlagerecht ++ Anlegerschutz ++ Anlegerrecht ++ Anlegerhilfe
   

Brentana Wohnbau Fonds III Sachsenpark

Von Mitte bis Ender der neunziger Jahre wurden zahlreiche Anleger mit übertriebenen Renditeversprechen in die Brentana Wohnbau Fonds gelockt. Alle Brentana Fonds sind in Form einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts konstruiert und bergen für Anleger das Risiko der persönlichen Haftung mit seinem gesamten privaten Vermögen. Verständlicherweise möchten die meisten Anleger die Brentana Fonds schleunigst loswerden, allerdings nicht ohne noch so viel Geld wie möglich mitzunehmen. Welche Möglichkeiten gibt es für die Anleger in die Brentana Fonds III?

Es gibt insgesamt drei verschiedene Brentana Wohnbaufonds:
Brentana Wohnbaufonds I Zarrendorf
Brentana Wohnbaufonds II Dittersbach
Brentana Wohnbaufonds III Sachsenpark


Brentana Fonds III: Die Anlage am Sachsenpark
Das Anlegergeld der Brentana Fonds III wurde in insgesamt zwölf Wohneinheiten in den Sachsenpark Dittersdorf in der Nähe von Chemnitz investiert. Zu jeder der zwölf Wohneinheiten mit einer Gesamtnutzfläche 626,32 Quadratmetern gehört ein PKW-Stellplatz. Dittersdorf ist eine kleine Gemeinde mit gerade mal 1.300 Einwohnern, südöstlich von Chemnitz und westlich von Zschopau gelegen.

Brentana Fonds III: Bankkredite verschlimmern die Situation
Häufig wurden den Anlegern von deren Beratern zum Erwerb der Beteiligung an den Brentana Fonds III ein Kredit vermittelt. Den müssen die Darlehensnehmer auch dann zurückzahlen, wenn der Brentana Fonds III keine Rendite abwirft oder gar pleite geht. Mit der gleichzeitigen Vermittlung der Brentana Fonds III und einem Darlehen zum Erwerb derselben, handelt es sich um ein Verbundgeschäft das rechtlich anfechtbar war. Finanziert wurden die Brentana Fonds III in den meisten Fällen durch Kredite von der BHW Bank.

Brentana Fonds III: Verjährte Ansprüche
Die durch diese Haustürgeschäfte zustande gekommenen Darlehensverträge zur Finanzierung der Brentana Fonds III wurden juristisch einige Male erfolgreich angefochten. Das war jedoch nur innerhalb der Laufzeit des Darlehens möglich. Darum müssen sich die derzeitigen Inhaber der Brentana Fonds III leider damit abfinden, dass ihre Ansprüche auf Schadenersatz verjährt sind.

Brentana Fonds III: Jeder Anleger haftet persönlich, bis das Gesellschaftsverhältnis endet
Richtig unangenehm ist jedoch die Tatsache, das man als Anleger in den Brentana Fonds III, auch automatisch Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts wurde und man im ungünstigen Fällen für deren Schulden persönlich mit seinem gesamten privaten Vermögen haften muss. Dieses nicht zu unterschätzende Risiko wurde den Anlegern in den Brentana Fonds III immer wieder verschwiegen.

Brentana Fonds III: Ausweg für frustrierte Anleger
Die Mehrheit der Gesellschafter in den Brentana Fonds III möchten das Gesellschaftsverhältnis am liebsten unmittelbar beenden, nicht zuletzt um der persönlichen Haftung zu entgehen. Das ist ihr gutes Recht, aber wie es am besten klappt, hängt nicht zuletzt von den Umständen des Anlegers in die Brentana Fonds III ab. Zwar gibt es Versuche die Brentana Fonds III am Zweitmarkt loszuschlagen, aber welche Käufer möchten sich bei dieser Vorgeschichte auf einen Erwerb einlassen?

Resch Debiprotect Rechtsanwälte beraten lösungsorientiert
Bitte beachten Sie, dass alle Fälle einer genauen und individuellen Prüfung durch sachverständige Rechtsanwälte bedürfen, um sinnvolle Entscheidungen für das weitere Vorgehen treffen zu können.
Das Resch Debiprotect Anlegerschutz Team   bietet den Anlegern eine kostenlose Prüfung Ihrer Beteiligung  an. Füllen Sie dafür den  Fragebogen für Fondsbeteiligungen aus oder rufen Sie an unter 030 652 127 60.

   
Resch ++ Anlegerschutzanwälte ++ Schrottimmobilien ++ Gesellschaftsrecht ++ Bankrecht ++Kapitalanlagerecht