Resch ++ Anlegeranwälte ++ Kapitalmarktrecht ++ Anlagerecht ++ Anlegerschutz ++ Anlegerrecht ++ Anlegerhilfe
   

Immobilienfonds MPC Holland 69 - Anlegerhilfe

Der Immobilienfonds MPC Holland 69 von Resch DebiProtect
Anlegerschutz unter die Lupe genommen.
Hilfe für Anleger des MPC Holland 69 Immobilienfonds.

Bis 2011 konnten sich die Anleger des Immobilienfonds MPC Holland 69 noch freuen, dass sie die prognostizierten Ausschüttungen ausgezahlt bekommen haben. Jedoch besteht die Gefahr, erhaltene Ausschüttungen zurückerstatten zu müssen, wenn sie nicht aus Gewinnen erwirtschaftet sind. Zudem ist vielen Anlegern nicht bewusst, dass die Beteiligung an der MPC Sachwert Rendite-Fonds Holland 69 GmbH & Co. KG mit vollem unternehmerischen Risiko verbunden ist, bis hin zum Totalverlust.

Fakten zum MPC Immobilienfonds Holland 69

Der im Jahr 2007 aufgelegte MPC Sachwert Rendite-Fonds Holland 69 investierte in zwei Bürogebäude, die sich in Utrecht und s´Hertogenbosch befinden. Das Gesamtvolumen des Fonds beträgt 42.200.000,00 Euro, wovon 16.850.000,00 Euro Kommanditkapital sind.

Kommanditisten des MPC Holland 69 stehen in der Haftung

Mit der Zeichnung einer Beteiligung am MPC Sachwert Rendite-Fonds Holland 69 treten die Anleger als Kommanditisten einer Kommanditgesellschaft bei. Wenn ein Kommanditist seine Einlage vollständig eingezahlt hat, ist seine Haftung grundsätzlich erloschen. Wenn aber gewinnunabhängige Ausschüttungen erfolgen, also Ausschüttungen, die nicht durch Gewinne erwirtschaftet sind, lebt die Haftung des Kommanditisten in Höhe dieser Ausschüttung wieder auf. Somit ist eine solche Beteiligung für sicherheitsorientierte Anleger ungeeignet.

Vermittlerhaftung beim MPC Sachwert Rendite-Fonds Holland 69

Anlageberater sind dazu verpflichtet ihre Anleger über alle mit der Beteiligung an dem MPC Sachwert Rendite-Fonds Holland 69 verbundenen Risiken ausführlich hinzuweisen. Insbesondere zählt dazu auch das Risiko des Totalverlustes. Wenn die Vermittlung durch eine Bank erfolgt, muss dem Anleger zusätzlich die interne Provision (Kickbackzahlung) ausweisen werden, welche die Bank für die Vermittlung des MPC Immobilienfonds Holland 69 erhält.  

Anspruch auf Schadensersatz bei Falschberatung

Der Vermittler steht dafür in der Haftung, umfassend und anlegergerecht zu beraten. Bei einer Falschberatung muss der gesamte Schaden des Anlegers ersetzt werden. Das heißt, der Anleger wird so gestellt, als wenn er die Immobilienfonds Beteiligung niemals gezeichnet hätte.

05.08.2015

Resch DebiProtect, professioneller Anlegerschutz.

Den Anlegern des MPC Sachwert Rendite-Fonds Holland 69 bietet Resch DebiProtect eine kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie dafür einfach den Fragebogen aus oder rufen Sie uns unter 030 - 652 127 60 an.

   
Resch ++ Anlegerschutzanwälte ++ Schrottimmobilien ++ Gesellschaftsrecht ++ Bankrecht ++Kapitalanlagerecht