Resch ++ Anlegeranwälte ++ Kapitalmarktrecht ++ Anlagerecht ++ Anlegerschutz ++ Anlegerrecht ++ Anlegerhilfe
   

Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie ++ Erhalten Anleger ihr Geld zurück?

Der Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie wurde im Jahr 2004 aufgelegt. Die Anleger erfuhren nun, dass die Leistungsbilanz negative Entwicklungen ausweisen. Viele Anleger sind unprofessionell beraten worden. So wurde das Risiko des Totalverlustes vielfach nicht angesprochen. Daraus resultierende Schadenansprüche sind aufgrund der 10 Jahresfrist  grundsätzlich verjährt. Wie erlangen Anleger trotzdem ihr Geld zurück?

Der Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie ist eine Kommanditgesellschaft, das heißt Anleger des Schiffsfonds sind Kommanditisten. Die Kommanditisten haben in der Gesellschafterversammlung die Möglichkeit, über die wesentlichen Angelegenheiten zu bestimmen. Zu den Angelegenheiten gehört unter anderem auch die Bestimmung der Kostenstruktur, wer Geschäftsführer ist und ob man weiter zusehen möchte, wie das Geld der Gesellschafter „verbrannt“ wird. Alternativ dazu könnte noch die Gesellschaft aufgelöst und der Erlös an die Kommanditisten ausgezahlt werden.

Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie Informationsverwaltung kontrollieren.
Momentan besitzt die Fondsverwaltung des Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie die Kontrolle über den Informationsaustausch. Die einzelnen Anleger verfügen lediglich über die Geschäftsführung als Informationsquelle. Um diesen Zugang zu den wesentlichen Unternehmensinformationen neui neu zu definieren muss der Knotenpunkt umgangen werden und Anleger mit Anleger in direkten Kontakt treten.

Die Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie Anleger haben potenziell die Macht.
Der Bundesgerichtshof wiederholt entschieden, dass die Anleger auch ohne Zwischenschaltung der Geschäftsführung direkt miteinander kommunizieren und gegebenenfalls Abstimmungen für bestimmte Beschlussfassungen treffen können. Die Informationsflüsse können auch unabhängig von der Geschäftsführung stattfinden. Durch diese Zusammenkunft der Gesellschafter ist es ihnen möglich, Anträge zur Geschäftsordnung oder Anträge in der Gesellschafterversammlung stellen, um auf diese Art und Weise den Verbleib ihres Geldes nachzuverfolgen. Nur wie sollen sich die Gesellschafter organisieren?

Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie: Der Bundesgerichtshof gibt Anlegern Recht
In mehreren Urteilen hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass den Anlegern Namen, Anschriften und die Stimmrechtsanteile mitgeteilt werden müssen. Kein Gesellschafter darf sich dem entziehen. In mehreren Grundsatzentscheidungen des Bundesgerichtshofes wird immer deutlich gemacht, dass Datenschutz innerhalb der Gesellschaftergruppe nicht existiert.

Bündelung der Interessen der Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie Anleger
Eine Mehrheit in der Gesellschafterversammlung zu arrangieren ist der notwendige Baustein für alle Beschlussfassungen. Dazu gehören die Auflösung der Gesellschaft oder die Abwahl der Geschäftsführung, wenn die den Vorgaben der Mehrheit nicht folgen will. Hierbei bedarf es nicht einmal einer absoluten Mehrheit der Gesellschafter, sondern nur eine regelmäßige Mehrheit in der Gesellschafterversammlung.


Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie: Wo ist das Geld geblieben?

Diese Bündelung der Anlegerinteressen ist letztlich auch entscheiden, ob die Anleger ihr Geld zurückbekommen können. Die Kommanditisten haben die Möglichkeit, die ihnen zustehenden Rechte auch wahrzunehmen. So können sie ihre Chancen maximieren.

RESCH DebiProtect bündelt die Rechte der Anleger
Mit der Analyse der Mittelverwendung und den Verbleib des Geldes sichert RESCH DebiProtect die Rückzahlung, soweit das Geld noch wertmäßig vorhanden ist. Die Anleger des Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie erfahren, was mit ihrem Geld geschehen ist. Ist es tatsächlich in sinnvolle Investitionen geflossen? Wie hoch waren die ursprünglichen Weichkosten und sind die laufenden Verwaltungskosten nicht immer noch zu hoch?
Anleger des Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie kriegen ihr Geld zurück!

All das dient letztlich dem Zweck, so viel wie möglich von dem eingezahlten Geld zu sichern und für die Anleger zurückzuholen. Anleger entscheiden, ob ihr Geld weiter in der Gesellschaft bleibt oder welche Möglichkeiten bestehen, es zurückzuholen.

RESCH DebiProtect – Anlegerschutz pur.
Resch DeniProtect bietet den Anlegern des Lloyd Schiffsfonds LF 45 MT MS Sophie Point die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 652 1276 2500.

   
Resch ++ Anlegerschutzanwälte ++ Schrottimmobilien ++ Gesellschaftsrecht ++ Bankrecht ++Kapitalanlagerecht