Resch ++ Anlegeranwälte ++ Kapitalmarktrecht ++ Anlagerecht ++ Anlegerschutz ++ Anlegerrecht ++ Anlegerhilfe
   

HCI Immobilienfonds Holland XIV ++ Hanseatische Immobilienfonds

Die HCI Immobilienfonds Holland XIV GmbH & Co. KG wurde im Jahr 2000 emittiert. Das Gesamtvolumen betrug rund 12.000.000,00 Euro. Anleger wurden nicht über die mit dem Fonds verbundenen Risiken aufgeklärt und fragen sich, ob sie ihr Geld zurückverlangen können.

Was macht Immobilienfonds HCI Holland XIV?
Der HCI Immobilienfonds Holland XIV hat Immobilien in Amsterdam Vlaardingen, Haarlem und Amersfoort erworben. Der Erwerb der Immobilien ist zu 60 % fremdfinanziert worden. Es gab schon seit Jahren Vermietungsschwierigkeiten.

Anleger des HCI Holland XIV sind falsch beraten worden
Vielen Anlegern wurde nicht erklärt, welche Risiken sie mit der Beteiligung als Kommanditist eingehen. Vielmehr wurde diese Beteiligung als eine sichere Anlage angepriesen, die sogar zur Altersvorsorge geeignet ist. Den Anlegern wurde auch nicht deutlich gemacht, dass Ausschüttungen, die bis 2006 geleistet wurden, immer unter dem Vorbehalt der Rückforderung stehen, weil sie nicht aus Gewinnen erwirtschaftet worden waren. Ein Anlageberater muss umfassend auf all diese Risiken hinweisen. Die Schadensersatzansprüche sind jedoch allesamt längst verjährt.

Anleger des HCI Holland XIV sollen Ausschüttungen zurückzahlen
Seit Ende 2015 werden die Anleger allerdings aufgefordert, die erhaltenen Ausschüttungen zurückzuzahlen, weil ansonsten der im März 2016 auslaufende Kredit nicht an die Bank zurückgezahlt werden kann. Zur Rückforderung des Kredites wird die Verwertung der Immobilie empfohlen und von den Gesellschaftern wird die Rückzahlung der Ausschüttungen erwartet.

Können Anleger des HCI Holland XIV Rückzahlung verweigern?
Die Abwehr der Rückforderungsansprüche ist nicht von der Verjährung betroffen. Hier also können Anleger noch tätig werden, um die Rückzahlung der Ausschüttungen zu vermeiden. Nach dem Gesellschaftsvertrag gibt es eine Reihe von Ansätzen, die einen solchen Abwehranspruch begründen können.

Resch DebiProtect –Anlegerschutz direkt
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern HCI Immobilienfonds Holland XIV die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030 652 127 60 oder füllen Sie den Fragebogen aus.

   
Resch ++ Anlegerschutzanwälte ++ Schrottimmobilien ++ Gesellschaftsrecht ++ Bankrecht ++Kapitalanlagerecht