Resch ++ Anlegeranwälte ++ Kapitalmarktrecht ++ Anlagerecht ++ Anlegerschutz ++ Anlegerrecht ++ Anlegerhilfe
   

Marina DS Rendite-Fonds 129 Flugzeugfonds IV ++ Dr. Peters

Im Jahr 2008 hat die Dr. Peters GmbH & Co. Emissionshaus KG den Flugzeugfonds DS Rendite-Fonds Nr. 129 Flugzeugfonds IV aufgelegt. Nun besteht die Sorge, dass der Mietvertrag für das Flugzeug nicht verlängert wird. Für die Anleger kann das zu schmerzlichen Verlusten führen.

DS Rendite-Fonds Nr. 129 Flugzeugfonds IV
Das Gesamtinvestitionsvolumen des DS-Rendite-Fonds Nr. 129 Flugzeugfonds IV beträgt USD 214.500.000,00. Der Fremdfinanzierungsanteil beläuft sich auf USD 120.000,00. Die Anleger erbringen mit ihren Einlagen insgesamt USD 94.500.000,00 auf.

DS Rendite-Fonds Nr. 129 Flugzeugfonds IV: Wird Vertrag verlängert?
Der Flugzeugfonds DS-Rendite-Fonds Nr. 129 Flugzeugfonds IV investiert in ein 2007 gebautes Passierflugzeug vom Typ Airbus A 380-800. Der Airbus ist mit einem zehnjährigen Leasingvertrag an die Singapore Airlines vermietet. Nach Presseberichten des Manager Magazines wollen aber Singapore Airlines den Leasingvertrag nicht verlängern, weil die Nachfrage nach großen Langstreckenflugzeugen abnimmt.

DS-Rendite-Fonds Nr. 129 Flugzeugfonds IV
Wird ein Anleger falsch beraten oder werden ihm wesentliche Fakten verschwiegen, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Er wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem DS-Rendite-Fonds Nr. 129 Flugzeugfonds IV nicht gezeichnet.

RESCH DebiProtect – Anlegerschutz pur.
RESCH DebiProtect bietet den Anlegern des DS-Rendite-Fonds Nr. 129 Flugzeugfonds IV die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030 652 1276 2500 oder füllen Sie den Fragebogen aus.



   
Resch ++ Anlegerschutzanwälte ++ Schrottimmobilien ++ Gesellschaftsrecht ++ Bankrecht ++Kapitalanlagerecht