Resch ++ Anlegeranwälte ++ Kapitalmarktrecht ++ Anlagerecht ++ Anlegerschutz ++ Anlegerrecht ++ Anlegerhilfe
   

Volkswagen Aktionäre fordern Schadensersatz

Die Aktionäre der Volkswagen AG sind empört. Die Manipulationen der Abgaswerte haben den Aktienkurs von Volkswagen abstürzen lassen. Aktionäre von Volkswagen fordern jetzt Schadensersatz.

 Sammelklagen gegen Volkswagen in Amerika

Die US-Umweltbehörde EPA hat, dass Volkswagen die Abgaswerte ihrer Dieselmotoren manipuliert hat. Der Vorstand der Volkswagen AG hat diese Abgasmanipulationen eingeräumt. Volkswagen drohen deshalb in den USA Strafzahlungen von mehr als 18 Milliarden Dollar. Unzählige Sammelklagen sind schon eingereicht. Welche finanziellen Dimensionen das Ganze am Ende haben wird, ist noch gar nicht abzuschätzen. Von 18 Milliarden Dollar ist bisher die Rede.

Zivilklagen für VW-Aktionäre auch in Deutschland
Aber nicht nur in Amerika gibt es die Möglichkeit zu klagen, auch vor deutschen Gerichten bestehen gute Chancen, den Schaden ersetzt zu bekommen, der durch das mutwillige Verhalten der Verantwortlichen der Volkswagen AG verursacht wurde. Hier geht es im Wesentlichen um unterlassene Kapitalmarktinformationen, die zu einer Schadensersatzpflicht führen.

Seit 2007 sollen erste Probleme bekannt gewesen sein. Seither sind die Manipulationen an den Abgaswerten verschwiegen worden, sodass aber für Volkswagen durch diese Abgasmanipulationen enorme Risiken entstehen konnten, wie sich dieses durch die Einleitung der amerikanischen Untersuchungen dann auch verwirklicht hat. Darin ist ein Verstoß gegen deutsche Kapitalmarktvorschriften zu sehen.

Volkswagen Aktionäre können Schadensersatz verlangen
Nach den Erfahrungen von RESCH DebiProtect können die Inhaber von VW Stamm- und Vorzugsaktien Schadensersatz verlangen. Freilich müssen diese Aktien vor Beginn der Manipulationen erworben sein. Der Schadensersatz berechnet sich auf die Differenz zwischen dem Höchstkurs zu den derzeitigen Tiefstkursen für die VW Aktie.

RESCH DebiProtect – Anlegerschutz pur.

RESCH DebiProtect bietet den Aktionären der Volkswagen AG die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030 652 1276 2500 oder füllen Sie das Kontaktformular aus.


Volkswagen Aktionäre fordern Schadensersatz
Volkswagen Aktionäre fordern Schadensersatz
   
Resch ++ Anlegerschutzanwälte ++ Schrottimmobilien ++ Gesellschaftsrecht ++ Bankrecht ++Kapitalanlagerecht