Resch ++ Anlegeranwälte ++ Kapitalmarktrecht ++ Anlagerecht ++ Anlegerschutz ++ Anlegerrecht ++ Anlegerhilfe
   

Der Zenit-Wohnungspreis in Berlin. Verkauf von Wohnungen in Berlin.

Der Zenit-Wohnungspreis in Berlin. Verkauf von Wohnungen in Berlin.

„Der Zenit ist erreicht“, so lautet die Schlagzeile auf der Wirtschaftsseite
vom „Berliner Tagesspiegel“ vom 18.02.2014. Zwar seien die Preise auch noch im Jahr 2013
gestiegen, im Gegensatz zum Jahr 2012 ist die Kurve aber deutlich abgeflacht.


Das gilt nach Einschätzung von Rechtsanwalt Resch, geschäftsführender Gesellschafter von RESCH DebiProtect, auch für das Jahr 2014. Die Statistik gibt das Bild des realen Marktes nur sehr verzerrt wieder. Berlin zeichnet sich durch extrem unterschiedliche Wohnlagen und Preise aus. Nach Angaben der Wohnbaugesellschaft GSW liegt der Durchschnitt bei 2.474,00 Euro pro Quadratmeter für eine Eigentumswohnung in Berlin.

Das weckt vielfach falsche Hoffnungen. Hier sind subventionierte Altbauwohnungen oder neue Luxusappartements Preis bestimmend, die Spitzenpreise bis zu 10.000,00 Euro pro Quadratmeter erreichen. Für Immobilien aus dem sozialen Wohnungsbau aus den 1950er und 1960er Jahren sind heute Preise bei um 1.400,00 Euro pro Quadratmeter realistisch. Freilich bleibt immer die Hoffnung auf einen höheren Preis.

Bemerkenswert ist allerdings, dass mögliche Vorhersagen schwierig sind. Die Einwertung, die die Grundlage für die Verkaufsentscheidung der von RESCH DebiProtect vertretenen geschädigten Anleger bildet, lag in fast allen Fällen unter den späteren Verkaufspreisen. Besonders bemerkenswert ist die Differenz, es gibt Schwankungen zwischen 10 % mehr bis zu 120 % mehr. „Das sind wirklich Zeichen für spekulative Elemente auf dem Berliner Immobilienmarkt.“, erklärt dazu Rechtsanwalt Jochen Resch. „Das macht einerseits eine Prognose im Rahmen der Beratung schwierig, andererseits haben wir in vielen Fällen positive Überraschungen erlebt, mit denen wir überhaupt nicht gerechnet hatten.“
Gleichwohl ist es in der überwiegenden Zahl der Fälle so, dass durch den Verkaufserlös die Restschuld nicht vollständig abgelöst werden kann. Hier ist die Hauptaufgabe von RESCH DebiProtect, eine Lösung zu finden.

 

 

   
Resch ++ Anlegerschutzanwälte ++ Schrottimmobilien ++ Gesellschaftsrecht ++ Bankrecht ++Kapitalanlagerecht